Psychologische Erste-Hilfe

Gemäß DGUV Grundsatz 306-001

Sowohl im Alltag, als auch im Betrieb geschehen Ereignisse, die traumatisch sein können. Nach schweren Unfällen, Überfällen und Katastrophen können psychische Erkrankungen, Arbeits- und Berufsunfähigkeit die Folge sein. Die frühzeitige psychologische Unterstützung der Betroffenen ist sinnvoll und wichtig.  

Im Kurs „Psychologische Erste-Hilfe“ lernen Sie, Betroffene Personen nach schweren Unfällen oder Katastrophen zu betreuen und Belastungen unmittelbar zu reduzieren, indem Sie die Psyche der Betroffenen stabilisieren.

Themen:

  • Aufgaben, Bedeutung und Rolle von psychologischen Ersthelfern im Betrieb
  • Krisenmanagement
  • Aufgaben der psychologischen Ersthelfer bei Notfällen
  • Soforthilfe / Nachsorge bei lebensbedrohlichen oder tödlichen Unfällen im Betrieb
  • Zusammenarbeit mit Ersthelfern / Rettungsdienst
  • Psychohygiene
  • Unfallmeldung an die BG
  • PEH – die Kontaktstelle zu Vorgesetzten
  • Erkennung eines posttraumatischen Syndroms
  • Kompetentes Auftreten
  • Fremd- und Selbstreflektion
  • Einsatzmanagement
  • Zusammenarbeit mit Ansprechpartnern und Fachgruppen
    (BGM, SIFA, Unternehmensführung, BG)
Karriere